T ‘n D (Trouble and Doghnuts)

Erstellt von admin Am 4, Jul 12 Kommentar hinzufügen

Schülerinnen und Schüler der Immanuel Kant Schule Bremerhaven wollen einen Film drehen. Nur wie? Sie fragen Ihren Musiklehrer, Jens Carstensen, um Rat und Hilfe und der besorgt die richtigen Leute. Lisa Weiß vom Stadttheater Bremerhaven entwickelt mit ihnen Figuren und Drehbuch, TheaTheo führt in die Grundlagen der Filmerzählung ein, zeigt wie man Geschichten in Bildern erzählt. Übungsweise erst einmal in statischen Bildern, so genannten Storyboards. Nach mehrmonatiger Vorbereitungszeit wird der Film unter der Regie von TheaTheo umgesetzt und die SchülerInnen wundern sich, wie viel Arbeit das macht. Macht aber auch Spaß und die Zwischenergebnisse können sich sehen lassen, was nicht zuletzt am Kameramann Max Duda liegt.

Die Geschichte geht so:
Zwei ehemalige Freundinnen, Anni und Chealzy haben früher viel gemeinsam gemacht, z.B. Cheerleading. Inzwischen haben sie sich auseinander entwickelt, sind Konkurrentinnen und hassen sich inbrünstig. Sie verletzen und ärgern sich wo es nur geht, da sie sich gut kennen und auch in die gleiche Klasse gehen, geht das ziemlich oft.
Dann bekommt die Klasse eine neue Mitschülerin, Jazy, die ist sehr still und etwas eigenartig. Was niemand weiß: Sie hat magische Kräfte. Das klingt super, aber sie leidet eher unter diesen Kräften, denn sie hat keine Freunde, ist Außenseiterin. Der Streit zwischen Anni und Chealzy eskaliert, als Chealzys Vater und Anis Mutter ein Paar werden und die beiden Mädchen zusammenziehen müssen.
Jazy beschließt etwas zu tun. Sie steckt Anni in Chelzys Körper und Chealzy in Annis Körper. Wie es ausgeht wird demnächst hier zu sehen sein.

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Bei den Dreharbeiten zu "Trouble and Doghnuts"

Bei den Dreharbeiten zu "Trouble and Doghnuts"

Schreib einen Kommentar